Category Archives: Sportlernahrung


Schön und gesund durch Muskeltraining


Ein gut durchtrainierter Körper mit gekräftigten Muskeln ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch gesund. 
Mit dem richtigen Krafttraining für den Muskelaufbau stärken Sie Ihre Rückenmuskeln, schützen Ihre Gelenke und bleiben schlank und fit. Ab dem 30.Lebensjahr schrumpft die Muskelmasse kontinuierlich, wenn man nicht mit einem Muskeltraining dagegen steuert.
Dabei ist ein wirkungsvolles, regelmäßiges Training erforderlich. Vom Muskelaufbau können auch Frauen profitieren, denn das regelmäßige Training erhöht den Grundumsatz. Muskeltraining führt zu einem schlanken und sexy Körper. Keine Angst vor übermässigen Muskeln, Frauen haben wenig Testosteron im Körper und können daher unter normalen Trainingsbedingungen keine Muskelberge aufbauen.
Anfänger beginnen zweimal die Woche mit je 20 Grundübungen für die gesamte Muskulatur, wie Kniebeugen, Bankdrücken, Klimmzüge, Rudern oder trainieren mit Hanteln. Ungeübte können sich auch ein Krafttraining in einem Fitnessstudio erklären lassen und unter Anleitung einen Trainingsplan erstellen.
Das regelmäßige Muskeltraining ist zwar anstrengend, trägt aber zu mehr Wohlbefinden und einen gesunden, schlanken Körper bei.

Die richtigen Nahrungsergänzungsmittel für den perfekten Muskelaufbau:

Aminosäuren / Eiweißpulver:
Der Aufbau von Muskeln benötigt viel Energie. Personen, die Kraftsport betreiben, sollten viel proteinreiche Nahrung zu sich nehmen. Ideal ist ein Eiweißpulvershake nach dem Training. Achten Sie beim Kauf von Eiweißpulver auf einen hohen Aminosäureanteil mit allen verzweigtkettigen Aminosäuren (BCCAs). Dazu gehören vor allem die essentiellen Aminosäuren Valin, Leucin und Isoleucin. Sie verbessern den Glykogenspeicher der Muskeln. Durch die Einnahme von Aminosäuren beim Trainieren kommt es zur Leistungssteigerung, Muskelaufbau sowie einer schnelleren Regeneration von kleinsten Verletzungen, die während des Trainings entstehen.
Die Aminosäure Arginin erhöht die Leistungsfähigkeit des Herzen und ist daher nicht nur für Kraftsportler sondern auch für den Ausdauersport, wie Radfahren, Joggen oder Schwimmen interessant. Die meisten Aminosäuren kann der Körper nicht selbst produzieren, sie müssen daher täglich in Form von proteinreicher Nahrung, Proteinriegel oder Proteinshakes dem Körper zugeführt werden.

Kreatin:
Kreatin hat sich zum Schutz vor dem Abbau der Muskeln und zur Steigerung von Kraft und Ausdauer im Kraftsport bewährt. Es gilt neben dem Proteinpulver, als einer der wirkungsvollsten Aufbaumittel zur Muskelsteigerung. Vor dem Training eingenommen, kann man länger und härter trainieren. Nimmt man Kreatin nach dem Training, kommt es zu einem vermehrten Zuwachs von Muskelmasse.

Magnesium und Kalium:

Magnesium ist wichtig für die Funktionstüchtigkeit der Muskeln und verhilft zu mehr Energie und Leistung. Kalium reguliert den Blutdruck und ist ebenfalls für die Muskelfunktion unentbehrlich. Ideal bei körperlichen und sportlichen Anstrengungen sind Magnesium-Kalium-Sticks oder Brausetabletten.

Antioxidantien:

Freie Radikale können den Zellen des Körpers Schaden zufügen, sie verändern und sind an der Ausprägung von Alterserscheinungen beteiligt. Um aus der Nahrung genügend Antioxidantien zu erhalten, müßte man täglich 5-8 Portionen Obst und Gemüse zu sich nehmen. Wer das nicht schafft, kann sich mit einem Nahrungsergänzungsmittel, das Antioxidantien, Mineralstoffe, Vitamine und pflanzliche Sekundärstoffe enthält, behelfen.